aufstehen-web.de

Wir sind #aufstehen - die Sammlungsbewegung 1

vielfältig - streitlustig - unabhängig


Unterstützungsaufruf für WikiLeaks-Gründer Julian Assange 2

zuletzt aktualisiert am 14.04.2019, 23:05 Uhr

#Aufstehen für Julian Assange 2 // #Aufstehen für die Pressefreiheit 2

Am 11.04.2019 wurde der WikiLeaks Gründer Julian Assange nach dem Entzug des politischen Asyls durch Equador von der britischen Polizei in der equadorianischen Botschaft festgenommen und wird nun u.a. wegen Verstoßes gegen die Kautionsauflagen angeklagt, vor allem droht ihm aber eine Auslieferung an die USA.

In den USA wurde bereits 2013 der Soldat Bradley Edward Manning (seit 2014 Chelsea Wlizabeth Manning) wegen der Weitergabe u.a. von Videoaufnahmen, auf denen Kriegsverbrechen der USA im Irak und in Afghanistan zu sehen sind, zu 35 Jahren Haft verurteilt.

WikiLeaks hatte die Aufnahmen damals veröffentlicht. Zudem steht Assange in den USA wegen der Veröffentlichung gehakter E-Mails von Hillary Clinton während des US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 in der Kritik.

Assange kann in den USA kein faires Verfahren erwarten.
Nach Medienberichten drohen ihm bis zu 45 Jahre Haft, wenn die US-Behörden nach einer Auslieferung die Anklage ausweiten.

Unter dem Motto "Journalismus ist kein Verbrechen"
unterstützt #aufstehen deshalb den Kampf gegen eine Auslieferung von Assange an die USA.
Gemeinsam mit anderen zivilgesellschaftlichen Gruppen unterstützt #aufstehen
so den Kampf für Pressefreiheit als zentralen Grundwert freier Gesellschaften.

Wir rufen deshalb als #aufstehen dazu auf Proteste gegen die Auslieferung Assanges zu unterstützen und zu organisieren.
Tragen wir unseren Kampf für eine freie Gesellschaft mit Gleichgesinnten in die Fußgängerzonen, die Einkaufszentren, die Universitäten und Schulen und vor die Medienzentralen und Parlamente.


Auf der Demo am Fr, 12.04., in Berlin (Unter den Linden auf Höhe der Britischen Botschaft) sprach u.a. Sevim Dagdelen (stellv. Franktionsvorsitzende u. Sprecherin für Internationale Beziehungen Die Linke) YouTube, 12.04.2019. Sie hat Assange kurz vor Weihnachten 2018 in der Botschaft besucht und hatte für den Tag der Festnahme mittags einen weiteren Besuchstermin bei ihm NDR-Info am 11. April 2019.

"Je suis...
Charlie Hebdo, Deniz Yücel, Adnan Kashoggi, Can Dündar, Edward Snowden... Julian Assange.

"Ich mag verdammen, was du sagst,
aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass du es sagen darfst."
Evelyn Beatrice Hall


June 2012 - April 2019

7 years of imprissonment

#FreeAssange

You may not like him.
You may hate everything he stands for.
But stand united for YOUR freedom rights.


Einige ausgewählte Artikel zur weiteren Information.
Die Seriosität der teils vollständig aus anderen Aufrufen übernommenen Quellen bitte selbst bewerten, es sollte hier eine Zensur bei der Übernahme vermieden werden.


2 Auch wenn #aufstehen derzeit noch mit den eigenen Organisationsstrukturen kämpft und nur begrenzt klar ist, wer im Einzelfall zuständig ist wozu aufzurufen und die Unterstützung von #aufstehen zu erklären, scheint die Position von #aufstehen zur Pressefreiheit doch so klar, dass der Unterstützungs-Aufruf nicht an solchen Formalien scheitern sollte.
Mehr zum aktuellen Zustand von #aufstehen u.a. unter www.aufstehen-web.de und auf der Seite des Trägervereins www.aufstehen.de.

V.i.S.d.P. Till Georg Benz, #aufstehen Berlin

Seitenanfang

 


      Impressum